Täterätä
  Startseite
  BLUBB
  Sachen über mich
  Hausaufgaben
  Ich über Leute die mir wichtig sind
  Liebe,Sex und alles was dazu gehört..
  Leben und Tod
  Psychologie mal anders...
  Der Engel
  Gibt es wirklich das ?
  Bücher
  Gästebuch

 

http://myblog.de/kleenelaura1991

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hallo. Es ist egal wer ich bin aber mir ist letztens etwas sehr…..Interessantes passiert. Es war dunkel…ein Mädchen betrat die Straße mit Kopfhörern und einen Rucksack. Sie ging zielstrebig zur anderen Straßenseite und bog ab. Es war Vollmond und still. Auf einmal hörte ich was….Geräusche….jemand sang. Ich war natürlich neugierig und ging in die Straße in welche das Mädchen abgebogen ist. Sie ging etwas weiter vorne mitten auf der Straße. Sie sang! „I’m so sick…..“ Sie kam unter eine Laterne. Sie war hübsch! Sie hatte schwarze Haare, eine bemalte Hose mit Löchern und Chucks an. „Sie hört meine Schritte nicht“, dachte ich. Sie ging weiter….Auf einmal sah ich das vorne ein Mann kam. Er ging über die Kreuzung und sie folgte ihm Als das Mädchen unter die nächste Laterne kam drehte sie sich um und sah mir direkt in die Augen. Ich erschrak….sie hatte keine normale Augenfarbe, ich konnte nicht mal sehen ob sie überhaupt Pupillen hatte…Ihr Augen waren Pechschwarz und trotzdem war da so ein funkeln in ihren Augen. „Die will den umbringen…!“, dachte ich mir. Sie ging weiter hinter den Mann her. Ich wusste nicht warum der Mann nichts bemerkte…sie sang immer noch „Hear it….I screaming it….“Sie ging so zielstrebig hinter ihm her……Ich wollte schon „Achtung! Passen sie auf!“ rufen aber irgendwas hielt mich zurück oder sollte ich sagen irgendwer….Wir gingen weitere Straßen entlang. Links, rechts, links, links…..ich wusste schon schnell nicht mehr wo wir waren. Als sie wieder unter einer Laterne kam, drehte sie sich wieder zu mir um. Diesmal war ihr Blick nicht bösartig, sondern wie ein stiller Hilferuf. „Muss sie in töten? Wird ihr das etwa befohlen“, dieser Gedanke ging mir gleich durch den Kopf. Wir bogen wieder links am und sie beschleunigte auf einmal ihre Schritte. „Gleich passierte es..“, dachte ich und beschleunigte auch mein Tempo. Ich war noch weiter hinten als er abbog und sie hinter ihm her. Als ich hinter der Kurve war sah ich wie sie durch ein Gartentor ging. Der Mann ging weiter grade aus und sie sah mich noch einmal an. Sie lächelte und sang „I’m so sick…but I heal!“, guckte in die andere Richtung und ging weg….weiter in die Dunkelheit des Grundstücks. Ich guckte mich um wo der Mann war. Er war weg……ich weiß nicht wie das geschehen konnte. Als ich das Grundstück betreten wollte war da auch kein Grundstück mehr sondern ein dichte Hecke. Ich kann es bis heute nicht begreifen wie das Geschehen konnte. Das Mädchen hab ich nie wieder gesehen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung